Weltkirche

Logo Weltkirche Dekanat Vulkaneifel

Zukunft.Fair.Handeln

Die katholische Kirche ist von ihrem Selbstverständnis her eine Weltkirche. Unser Glaube steht allen Menschen offen, jeder Mensch ist eingeladen, mit Jesus Christus in Beziehung zu treten.

Aus unserer Überzeugung, dass Gott uns in jedem Menschen begegnet, sind für Christinnen und Christen alle Menschen Schwestern und Brüder.

So ist es uns nicht egal, wie es der Schwester, dem Bruder geht, egal wo auf dieser Welt er lebt. Die Pfarreien leben diese Verbundenheit meist in Form von Patenschaften mit Gemeinden oder Initiativen in aller Welt, mit denen sie sich im Gebet und in finanzieller Zuwendung verbunden fühlen.

Die Fachkonferenz Weltkirche im Dekanat Vulkaneifel lenkt den Blick auf die umfassenderen Zusammenhänge und Ungerechtigkeit und Unheil in der einen Welt. Sie engagiert sich für die Verbreitung der Idee des Fairen Handels. Der Gedanke des partnerschaftlichen Wirtschaftens hat seinen Ursprung in christlichen Kontexten und konnte in den zurückliegenden vier Jahrzehnten seine Wirkung entfalten. Bewusstseinsbildung und Hintergrundwissen sind weiter nötig.

Zusammen mit der Verbandsgemeinde Hillesheim und weiteren Akteuren aus Schule und Zivilgesellschaft bewirbt die Fachkonferenz sich derzeit um die Auszeichnung der VG Hillesheim als "FairTrade-Kommune". Im Rahmen der Bewerbung initiiert sie Bildungsangebote und engagiert sich für die Verbreitung des FairHandels-Gedankens in Schule, Pfarr- und Zivilgemeinden, der Gastronomie und im Einzelhandel.

Fragen oder Anregungen?

Ihr Ansprechpartner

Pfarrer Andreas Paul (Vorsitzender der Fachkonferenz Weltkirche)

Tel: 06593 343

Email: andreas.paul(at)bistum-trier.de